In diesem Workshop beschäftigen wir uns gezielt mit der männlichen Hysterie. Unserer Ansicht nach ist die Hysterie bei Männern nicht seltener anzutreffen als bei Frauen. Wir gehen davon aus, dass sich hysterische Konflikte bei Männern sowohl auf der präödipalen als auch auf der ödipalen Ebene darstellen.

Wir begreifen die hysterischen Symptome auf der Körperebene und im Verhalten als eine variable Symptomatik, die auf irgendeinen Aspekt des zugrundeliegenden Konfliktes hinweisen und  sich durch das Stilmittel der Dramatisierung auszeichnen. Wir werden dieses komplexe Thema anhand einer Vielzahl von Vignetten illustrieren und laden Sie herzlich ein, Ihre eigenen klinischen Erfahrungen einzubringen.

pdfMannliche_HysterieWorkshop_.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok